Ableitung von modellbasierten industriellen Vernetzungsarchitekturen aus dem Rohrleitungs- und Instrumentenfließschema

Publikationstyp
Konferenz
Autor(en)
Thomas Glock, Matthias Kern, Stefan Otten, Eric Sax
Jahr
2016
Ausgabe
VDI-Bericht 2284
Seiten
173
Monat
06
Verlag
VDI Verlag GmbH
Buchtitel
Automation 2016 Secure & reliable in the digital world
Abstract
Die Planung von elektronischen Kabelnetzen, die die elektronische Realisierung der Verfahrensbeschreibung (Rohrleitungs- und Instrumenten Fließschema) in industriellen Prozessanlagen repräsentieren, erfolgt heute weitgehend manuell. Zu diesen Anlagen gehören zum Beispiel Raffinerien, kunststofferzeugende Fabriken und Lebensmittelgewerbe. Die Anforderungen an diese Anlagen sind unterschiedlich und liegen in der Regel nur als Text vor. Um den Aufwand zu reduzieren, die Kosten zu mindern und die Qualität zu erhöhen, sind modellbasierte Ansätze und Methoden, wie sie beispielsweise bereits in der Entwicklung von Elektrik-/Elektronik-Architekturen im Automobil eingesetzt werden, eine realistische Chance. Durchgängigkeit von den Anforderungen zur Realisierung, frühe Fehlerentdeckung und –behebung während der Planung von elektronischen Kabelnetzen sowie die Wiederverwendung von Bibliothekselementen sind das Ziel. So wird in diesem Beitrag dargelegt, wie mit Hilfe von Methoden und Tools der Automobil-Entwicklung neue Methoden für die unterstützende Planung von Industrieanlagen auf Basis der Verfahrensbeschreibung abgeleitet und genutzt werden können. Dabei fokussiert dieser Beitrag eine Methode zur automatisierten Erstellung von elektronischen Kabelnetzen (Vernetzungsarchitekturen) aus der Verfahrensbeschreibung. Ein Beispiel einer Mehrtankanlage, die als ein Bestandteil in Verfahren der Lebensmittelherstellung vorzufinden ist, rundet den Beitrag ab.
Download .bib
Download .bib
Eingetragen von
Stefan Otten