Profil
Lukas Kohout

Portrait von Lukas Kohout
Lukas Kohout
Abteilungsleitung
Embedded Systems and Sensors Engineering

Lukas Kohout studierte Informatik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) mit Vertiefungen in Telematik sowie Robotik & Automation. Ab Juli 2016 war Lukas Kohout als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsbereich "Embedded Systems and Sensor Engineering" (ESS) tätig und arbeitete unter anderem an innovativen Methoden zur Situations-, Handlungs- und Prozesserkennung und darauf aufbauender Unterstützungsmöglichkeiten bei medizinischen und pflegerischen Tätigkeiten.

Seit Januar 2022 ist Lukas Kohout als Abteilungsleiter der Abteilung Medizinische Informationstechnik (MIT) tätig.
Schwerpunkte der Arbeit, der in über 40 öffentlich geförderten Projekten und Direktbeauftragungen im Umfeld des im Gesundheitswesen, liegen in den Bereichen körpernahe Sensorik/Wearables, ambiente Vitaldatenerfassung, Smart-Home und AAL-Lösungen, Prozesserfassung- und Unterstützung, Mensch-Technik/Roboter-Interaktion, digitale Anwendungen und Plattformen für das Gesundheitswesen, Datensouveränität, innovative Anwendung von Technologien und Methoden (Blockchain, Künstliche Intelligenz), sowie dem nachhaltigen Wissenstransfer.
Lukas Kohout ist Koordinator des BMBF Verbundprojekts SouveMed sowie des SoMi-BW Projekts IDial. Darüber hinaus verantwortet er die Projektkoordination seitens FZI in weiteren Projekten, wie bspw. dem ZIM Projekt ITERATION oder dem Richard und Annemarie Wolf-Stiftungsprojekt KIMONO.

Mehr Informationen finden Sie hier:
– LinkedIn (https://url.fzi.de/lk-linkedin)

+49 721 9654-167

Hauptsitz Karlsruhe

Go to Top