Entwicklung Multifunktionaler Serviceroboter zur Unterstützung professioneller Pflege in Krankenhäusern

Hilfskraftstelle

Themen-Schwerpunkt: Automation und Robotik, Service-Robotik und mobile Manipulation
Studiengänge: Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Mathematik, Verwandte Studiengänge

Umfeld

Zur Entwicklung eines multifunktionalen robotischen Systems werden Komponenten der Servicerobotik-
Plattform HoLLiE für verschiedene Szenarien in der Pflege für das Projekt HoLLiECares entwickelt und
evaluiert. Pflegekräfte sollen unter anderem durch Hilfestellungen bei der Überführung von mobil
eingeschränkten Patienten, sowie durch die Bereitstellung von Pflegeutensilien, entlastet werden.
HoLLiECares wird als Kooperationsprojekt zwischen technischen Instituten und Pflegeeinrichtungen
durchgeführt.

Aufgaben

  • Entwicklung und Evaluation einer neuronalen Architektur zur Erkennung/Lokalisierung von Rollstühlen und die Position der Griffe relativ zum HoLLiE/Welt-Koordinatensystem.
  • Entwicklung und Evaluation einer neuronalen Architektur zum Tracking/Folgen von Patienten während einer Gehübung bei der ein Rollstuhl von Hollie hinterhergeschoben werden muss (ggf. separate HiWi-Stelle!

Wir bieten

  • Ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Partnern aus Wissenschaft und Pflege
  • Eine wirtschafts-/industrienahe Arbeitsumgebung und -organisation
  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem jungen und motivierten Team

Wir erwarten

  • Laufendes technisches Studium (Informatik, Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Maschinenbau)
  • Gute Python Kenntnisse
  • Solide Vorkenntnisse und Praxiserfahrung in neuronalen Netzen
  • Sehr gute Deutsch- oder Englischkenntnisse

Bewerbung

Wir freuen uns auf Deine PDF-Bewerbung an schulze@fzi.de, mit folgenden Unterlagen:

  • Aktueller Notenauszug
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Referenzen zu bisherigen Softwareprojekten, z. B. auf Github (optional)

Weitere Informationen

  • Start: ab sofort
  • Umfang: nach Absprache
  • Projekt-Homepage: www.fzi.de