FZI House of Living Labs

Innovation durch Kooperation

Das FZI House of Living Labs

Mitten in der IT-Region Karlsruhe hat das FZI auf zwei Stockwerken mit über 2.000 Quadratmetern eine neuartige Forschungsumgebung insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen geschaffen, die branchen- und anwendungsfeldübergreifend für Forschung und Entwicklung zur Verfügung steht: das FZI House of Living Labs.

FZI Living Lab
Future Mobility

Hier werden die Mobilitätskonzepte der Zukunft entwickelt

Mehr

FZI Living Lab
Industrial Intelligence

Die Industrie von morgen

Mehr

FZI Living Lab
Security and Law

IT-Sicherheit zwischen Recht und Internet der Dinge

Mehr

FZI Living Lab
Service Robotics

Roboter der nächsten Generation – zu Hause, in der Produktion, im Weltraum

Mehr

FZI Living Lab
smartEnergy

Intelligente Lösungen für das Energiesystem von morgen

Mehr

FZI Living Lab
smartHome/AAL

Innovative Lösungen für gesundes Leben und effiziente, digitale Gesundheitsversorgung

Mehr

FZI Living Lab Software Innovations

Innovationen durch und für Software Engineering

Mehr

Virtuelles
FZI House of Living Labs

Erkunden Sie das FZI House of Living Labs
per virtuellem
360°-Rundgang!

Zum Rundgang

Neue Informatik-Anwendungen werden von FZI-Wissenschaftler*innen und gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft entwickelt, erprobt und zur Marktreife geführt. Das FZI House of Living Labs unterstützt sie in ihrer anwendungsorientierten Forschung, Evaluation und Entwicklung durch modernste technische Ausstattung mit mobilen und stationären Informations- und Kommunikationstechnologien sowie Fahrzeugen, unterschiedlichen Geräten und Gebäudetechnik.

Diese integrierte Forschungslandschaft ermöglicht es, neue und innovative Lösungsansätze in dem Umfeld zu erproben, in dem sie später eingesetzt werden sollen. In sogenannten Real-Life-Szenarien können somit experimentelle Technologien partizipativ erforscht und entwickelt werden.

Foto: FZI, Henning Stauch
Foto: FZI, Fotostudio Eidens-Holl

Das FZI House of Living Labs vereint darüber hinaus durch die räumliche Nähe Kompetenzen aus unterschiedlichen Disziplinen. So können Innovationen an Schnittstellen identifiziert und neue Szenarien kreiert werden, bei denen beispielsweise technische Assistenzsysteme um Komfort- und Sicherheitsaspekte erweitert werden.

Vor allem kleinen und mittelständischen Unternehmen bietet das FZI mit dieser offenen Forschungsumgebung die Möglichkeit, mit innovativen Lösungen in Märkte vorzudringen, die sie bisher nicht adressieren konnten. Dazu bietet sich hier nicht nur eine Plattform zum Austausch und zur Generierung neuer Ideen, sondern auch zur Entwicklung, Integration, Erforschung und Erprobung. Interdisziplinär arbeiten wir mit Ihnen zusammen an ­Lösungen für die Lebens- und Arbeitswelt von morgen!

Das FZI House of Living Labs ermöglicht die Umsetzung des FZI-Grundgedankens auf einmalige Art und Weise: Forschungstransfer. Innovative Ideen aus der aktuellen Forschung werden hier unkompliziert erprobt und gegenüber Industriepartnern demonstriert. Es wird schnell klar, dass Forscherinnen und Forscher am FZI es nicht bei der Theorie belassen, sondern ihre Ideen auf Prototypen auch praktisch umsetzen.
Ich wurde in Karlsruhe im FZI House of Living Labs entwickelt und darf dort verschiedene Begleit-, Assistenz- und Serviceaufgaben übernehmen. Das Beste am FZI: Die wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen bringen mir immer wieder Neues bei! Mittlerweile kann ich beispielsweise Plätzchen backen und Cocktails mixen. Mein Name steht übrigens für „House of Living Labs intelligent Escort“.
HoLLiE
HoLLiE
Assistenz- und Begleitroboter
Portraitfoto von Luisa Buchholz


Sie haben Fragen?

Ihre Ansprechpartnerin für das FZI House of Living Labs: Luisa Buchholz