Forschungsinfrastruktur

Infrastruktur unserer Forschung

Garant für unsere Innovationskraft

Instrumente der Spitzenforschung

Forschungsinfrastrukturen spielen eine Schlüsselrolle für das Leistungsvermögen, die Innovationskraft und internationale Wettbewerbsfähigkeit unseres Wirtschafts- und Wissenschaftsstandorts Deutschland.

Unsere Infrastruktur bietet ein anspruchsvolles und umfangreiches Portfolio für die Spitzenforschung. So können innovative Applikationen und Technologien erfolgreich für den Transfer in die Wirtschaft entwickelt und getestet werden. Und das sowohl im Verbund mit Forschungseinrichtungen und Unternehmen als auch im direkten Auftrag für Partner. Die folgende Auswahl unserer Instrumente gewährt einen Einblick in die Bandbreite unseres Bestands.

CoCar NextGen

CoCar NextGen ist eine wegweisende Forschungsplattform für das automatisierte und vernetzte Fahren. Der modulare Aufbau in Eigenentwicklung  und Zugang zum kompletten deutschen Straßennetz zeichnen die Plattform aus.

FZI-Shuttle KIGLIS Abschlussveranstaltung auf dem KIT Campus OST

FZI Shuttle

Die hochautomatisierten und vernetzten FZI-Shuttles sind eine ideale Lösung für die letzte Meile und lassen sich zum Beispiel als On-Demand Lösung in ÖPNV-Systeme integrieren.

HoLLiE

HoLLiE

Das FZI entwickelt den multifunktionalen, modularen Serviceroboter HoLLiE (House of Living Labs intelligent Escort), der zur Unterstützung von Menschen im Alltag eingesetzt wird.

LAURON

LAURON

Die Roboter der LAURON-Reihe sind vom FZI entwickelte sechsbeinige Laufroboter. Sie zeichnen sich durch robustes Laufen für anspruchsvolle Inspektionsaufgaben aus.

Spot

Spot

Am FZI steht als vierbeiniger mobiler Laufroboter die Roboterplattform Spot für die Anwendungsforschung in unterschiedlichen Einsatzbereichen zur Verfügung.

ANYmal

ANYmal

Am FZI steht als vierbeiniger mobiler Laufroboter die Roboterplattform ANYmal für die Anwendungsforschung in unterschiedlichen Einsatzbereichen zur Verfügung.