Extraktion von RISC-V CPU Performanzdaten

Masterarbeit

Themen-Schwerpunkt: Eingebettete Systeme, Embedded Systems and Security, Entwicklungswerkzeuge, Sicherheit, Software-Architekturen und -Qualität, Software-Entwicklung
Studiengänge: Elektrotechnik, Informatik, Informationstechnik, Verwandte Studiengänge, Wirtschaftsinformatik

Umfeld

Moderne Prozessoren sind ziemlich komplex. Caches, Sprungvorhersage und andere Mechanismen können zwar die Leistung deutlich erhöhen, machen das System aber auch schlecht vorhersehbar und anfällig für Sicherheitslücken. Die Analyse von direkt auf dem Prozessor gemessenen Performanzdaten kann uns dabei helfen, diese Effekte besser zu verstehen. Dabei fallen große Mengen an Daten an, die gewonnen und abgespeichert werden müssen.

Aufgaben

Im Rahmen deiner Arbeit müssest du den quelloffenen "Rocket-Chip" RISC-V Prozessor erweitern. Da der Rocket-Chip in der funktionalen Programmiersprache Scala entworfen ist, benötigst Du zur Erfüllung der Aufgabe ein gutes Verständnis von Hard- und Softwareentwicklung. Im Einzelnen müsstest du:

  • Die CPU um eine Schnittstelle zur Extraktion von Performanzwerten erweitern
  • Die Daten in Echtzeit auf einem Hintergrundspeicher ablegen
  • (Optional) Die Daten für die weitere Analyse vorverarbeiten

 

Wir bieten

  • Arbeit an aktuellen Forschungsprojekten
  • High-end FPGAs zum Testen und Experimentieren
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre
  • Konstruktive Teamarbeit

Wir erwarten

  • Grundlegende Kenntnisse von Prozessorarchitektur
  • Interesse an Hardwareentwicklung für FPGAs
  • Gute Programmierfähigkeiten
  • Erfahrungen mit funktionalen Programmiersprachen sind hilfreich
  • Flüssige Kommunikation auf Deutsch oder Englisch

Bewerbung

Wir freuen uns auf Deine PDF-Bewerbung mit folgenden Unterlagen:

  • Aktueller Notenauszug
  • Tabellarischer Lebenslauf

Weitere Informationen

  • Start: Ab sofort
  • Ort: Karlsruhe
  • Betreuendes Institut und Professor nach Abstimmung und in Abhängigkeit vom Wohnort