Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für das Thema Digital Citizen Participation

Mitarbeiterstelle


Studiengänge: Politikwissenschaft, Sozialwissenschaften, Verwandte Studiengänge, Wirtschaftsinformatik
Möglichkeit zur Promotion gegeben

Umfeld

Das FZI ist eine gemeinnützige Einrichtung für Informatik-Anwendungsforschung und Technologietransfer. Es ist Innovationspartner des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und wird von Professor*innen verschiedener Fakultäten unterstützt. Für einen unserer fünf Forschungsbereiche suchen wir in Karlsruhe oder Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in in Vollzeit.

Aufgaben

Die Dringlichkeit der Beteiligung von Bürger*innen in verschiedenen Politikfeldern, der Wirtschaft und Wissenschaft haben gesellschaftliche Entwicklungen des letzten Jahrzehnts eindrücklich unter Beweis gestellt. Mit der Erforschung von Digital Citizen Participation am FZI werden hierfür unter Einsatz der neuesten technologische Innovationen Lösungsansätze entwickelt. Gemeinsam forschen wir in mehreren Projekten daran, wie Informationssysteme dabei helfen können, faire Partizipation in einer offenen Gesellschaft zu ermöglichen. Dabei entwickeln wir Plattformen und andere Lösungen, beispielsweise um Nutzer*innen bei der Meinungsbildung und Teilnahme zu unterstützen. Wir behalten dabei zugleich die Anforderungen der Nutzer*innen im Auge, um geeignete Anreizstrukturen für Partizipation zu entwickeln.

Deine Tätigkeit umfasst:

  • Mitarbeit in einem öffentlich geförderten Forschungsprojekt zur automatisierten Identifikation und Behebung von Desinformationskampagnen und Fake-News unter Nutzung von Explainable AI
  • Arbeit in einem Projektteam bestehend aus Industrieunternehmen und Forschungseinrichtungen
  • Konzeption und Evaluierung von Systemen zur Identifikation von Fake-News in Hinblick auf Leistungsfähigkeit und Nutzererleben
  • Anfertigen von Projektberichten und wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • Präsentation von Forschungsergebnissen und -prototypen im Rahmen von Publikationen und Vorträgen auf nationalen und internationalen Fachkonferenzen

Wir bieten

  • Interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Anwender*innen
  • Wirtschafts-/Industrienahe Arbeitsumgebung und -organisation
  • Angenehme Arbeitsatmosphäre in unmittelbarer Nähe des KIT-Campus in der Karlsruher Innenstadt oder in Berlin-Mitte
  • Zum Thema Digital Citizen Participation betreut Prof. Christoph Weinhardt derzeit eine Reihe von Promotionsvorhaben. Wir bieten professionelle Rahmenbedingungen in einem exzellenten Forschungs- und Anwendungsumfeld
  • Individuelle Unterstützung bei Ihrer Weiterbildung sowie Möglichkeit zum Besuch internationaler Konferenzen
  • Der Aufgabe entsprechende Vergütung in Anlehnung an den TV-L sowie attraktive Lohnnebenleistungen
  • Flexible, familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung

Wir erwarten

  • Abgeschlossenes Studium (Master) der Wirtschaftsinformatik, Politikwissenschaft, Sozialwissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Social/ Economic Data Science oder ein vergleichbares Studienfach
  • Kenntnisse im Umgang mit Statistik-Software (R, SPSS, Python etc.)
  • Erfahrung im Umgang und Kenntnisse in der Auswertung von qualitativer und quantitativer Forschung
  • Selbstständiges Denken und Arbeiten
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Motivation und Engagement

Bewerbung

Wir freuen uns auf Deine PDF-Bewerbung bis zum 31.08.2021 unter dem Stichwort „IMA2021“ an Frau Sarah Kronenwett, karriere@dont-want-spam.fzi.de, mit folgenden Unterlagen:

  • Anschreiben und Lebenslauf
  • Nachweis über Studienabschlüsse sowie Zeugnisse und Notenauszug

Fragen zu der Stelle beantwortet Dir gerne Herr Jonas Fegert, +49 30 7017337-338.

Weitere Informationen

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet.