Forschungsprojekte

GANResilRob

Generative Adversarial Networks and Semantics for Resilient, Flexible Production Robots

Status:  laufend

Im Projekt „GANResilRob – Generative Adversarial Networks and Semantics for Resilient, Flexible Production Robots“ geht es um die Weiterentwicklung von Produktionsrobotern. Industrieroboter sind präzise, schnell und leistungsstark. In der veränderten Situation der letzten zwei Jahre zeigte sich aber ein konkreter Mangel: Flexibilität.

Im Zentrum von GANResilRob steht deshalb die Antizipation von Ausnahmesituationen. In der Produktion von Industrieunternehmen arbeiten häufig eine Vielzahl von Personen auf begrenztem Raum und in geschlossenen Räumlichkeiten. Dies kann zum Beispiel im Falle einer Pandemie oder politischer Konflikte ein Risiko darstellen, das die Gesundheit der Arbeitnehmer sowie die Produktivität des Unternehmens gefährdet. Der GANResilRob-Ansatz schafft eine flexible, widerstandsfähige Industrie, die auf der Kombination von maschinellem Lernen, Generative Adversarial Networks (GAN), auf künstlicher Intelligenz (KI) basierter semantischer Interpretation und intuitiver Aufgabenprogrammierung aufbaut.

Für Fälle, in denen zum Beispiel Materialversorgungsketten unterbrochen werden, soll das FZI Forschungszentrum Informatik Produktionssysteme entwickeln, die ferngesteuert Aufgaben lernen und automatisiert die Produktion an die veränderten Bedingungen anpassen. Das FZI hat dabei unter anderem die Aufgaben, eine flexible und resiliente robotische Montage von Vakuumkammern und Möglichkeiten der Verwertung von Komponenten aus alten PKWs zu erforschen.

 

Forschungsschwerpunkt

Applied Artificial Intelligence

In diesem Forschungsschwerpunkt liegt das Hauptaugenmerk für das FZI auf den Themen Human-Centric Artificial Intelligence und Künstliche Intelligenz zur Prädiktion. Zudem beschäftigt sich das FZI mit Fragestellungen zu dedizierter Hardware für Künstliche Intelligenz (KI) sowie KI-Engineering.

Ansprechperson

Weitere Projekte