Forschungsprojekte

HoLLiECares

Multifunktionaler Serviceroboter zur Unterstützung professioneller Pflege in Krankenhäusern

Status: laufend

https://holliecares.de/

SR-Videobeitrag „Püttlinger Klinik testet Pflegeroboter“ https://url.fzi.de/kksaar

Multifunktionale Serviceroboter haben das Potenzial, künftig die Pflegepraxis zu unterstützen. Bis heute existieren jedoch nur wenige einsatzfähige Roboter in der Pflegepraxis. Mit der Weiterentwicklung der bereits bestehenden Servicerobotik-Plattform HolliE sollen nun dafür neue konkrete Ideen umgesetzt werden.

Mit HoLLiE sollen Funktionen von Assistenz- und sozialinteraktiven Robotern derart kombiniert werden, dass damit zukünftig ein breites Spektrum von Aufgaben in der Pflege abgedeckt und die professionelle Pflege gezielt unterstützt und entlastet werden kann. Dabei werden Komponenten der Servicerobotik-Plattform HoLLiE für drei Aufgaben in der Pflege mit jeweils zwei Szenarien entwickelt und evaluiert. Es soll zum Beispiel untersucht werden, wie der Transport größerer Gegenstände und die Bereitstellung von Pflegeutensilien durch den HoLLiE-Roboter Pflegekräfte entlasten kann. Zudem soll getestet werden, wie die Begleitung der zu versorgenden Person und die Übernahme der Essensbestellung Pflegekräfte unterstützen kann. Darüber hinaus soll eine automatisierte Pflegeprozessdokumentation und Kontrolle von Materialbeständen getestet werden. Die Szenarien werden im echten Betrieb in den Verbundkliniken umgesetzt, um dem Anspruch auf eine praxis- und zielgruppenorientierte Entwicklung und Evaluierung gerecht zu werden.

Forschungsschwerpunkt

Applied Artificial Intelligence

In diesem Forschungsschwerpunkt liegt das Hauptaugenmerk für das FZI auf den Themen Human-Centric Artificial Intelligence und Künstliche Intelligenz zur Prädiktion. Zudem beschäftigt sich das FZI mit Fragestellungen zu dedizierter Hardware für Künstliche Intelligenz (KI) sowie KI-Engineering.

Ansprechperson

Weitere Projekte