Forschungsprojekte

LieferBotNet

Eine Infrastruktur für den vernetzten urbanen Transport

Status: laufend

Die heutige urbane Logistik umfasst eine Vielzahl unterschiedlicher Akteure und Transportmodi. Für die absehbare Zukunft kann erwartet werden, dass diese Heterogenität, insbesondere auch durch die zunehmende Verfügbarkeit neuartiger Ressourcen wie autonomer Transportfahrzeuge, Lastenräder oder die mögliche Einbeziehung des Privatverkehrs sowie von Crowdworkern, weiter zunimmt.

Ziel des LieferBotNet-Projekts ist es daher, ein offenes, modulares Informations- und Telekommunikationssystem zu entwickeln und zu erproben, das verschiedenste Verkehrsträger zu einem effizienten logistischen Gesamtsystem verknüpft. Hierfür wird eine digitale Plattform konzipiert, die Transportaufträge vergibt und die eingebundenen Transportressourcen ebenso wie die gemeinsam genutzte Infrastruktur koordiniert. Um verschiedene Transportmöglichkeiten in diese Plattform einzubinden, werden außerdem – anstelle eines weiteren geschlossenen Fahrzeugsystems – standardisierte Hardware-/Software-Module für Transportfahrzeuge entworfen.

Das FZI ist im Rahmen des Projekts primär verantwortlich für die Entwicklung robuster Planungsverfahren und datenschutzgerechter MachineLearning-Systeme als Bausteine der digitalen Plattform sowie für die rechtswissenschaftliche Betrachtung relevanter Fragestellungen.

Forschungsschwerpunkt

Intelligent Transportation Systems​

Intelligente Lösungen für den Transport von Menschen und Gütern stellen einen Schwerpunkt der FZI-Anwendungsforschung dar. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf dem öffentlichen Verkehr, der Anwendung von Künstlicher Intelligenz, der Weiterentwicklung von Fahrfunktionen und deren Absicherung sowie auf Open Source & Open Data.

Ansprechperson

Weitere Projekte