Forschungsprojekte

SEQUOIA

Software-Engineering industrieller, hybrider Quantenanwendungen und -algorithmen

Start: 01.2021

Ende: 12.2022

Das Forschungsprojekt SEQUOIA – Software-Engineering industrieller, hybrider Quantenanwendungen und -algorithmen – untersucht wie Quantencomputing in Unternehmen praktisch eingesetzt werden kann und bei welchen Anwendungsfällen die Technologie den größten Nutzen entfaltet. Im Mittelpunkt stehen die zur Entwicklung von Quantenanwendungen notwendigen Kompetenzen, insbesondere Vorgehensweisen, Methoden, Werkzeugen und Qualifikationen. Durch das SEQUOIA-Unternehmensnetzwerk findet ein enger Austausch mit Stakeholdern der Wirtschaft statt. Das SEQUOIA-Konsortium umfasst neben dem FZI die Fraunhofer-Institute IAO, IAF und IPA sowie die Universitäten Stuttgart und Tübingen. 

SEQUOIA ist eines von sechs Verbundprojekten, die vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg gefördert werden, um Expert*innen aus Wissenschaft und Wirtschaft aktiv in das Kompetenzzentrums Quantencomputing Baden-Württemberg einzubinden. Die Arbeiten des FZI umfassen die Modellierung von hybriden Quantenanwendungen zur Analyse, Bewertung und Vorhersage von Qualitätseigenschaften sowie die Spezifikation und Verifikation von hybriden Quantenanwendungen.

Weitere Projekte