FZI Living Lab Service Robotics

Ausstattung in unserem Labor

Es stehen verschiedene Manipulatoren, mobile Plattformen sowie zahlreiche Sensorsysteme sowie umfangreiche Software-Bibliotheken zur Ansteuerung unterschiedlicher Aktorsysteme und Auswertung komplexer Sensordaten im FZI Living Lab Service Robotics für Versuche, Demonstrator- und Prototypenentwicklung zur Verfügung.

Es besteht umfangreiche Expertise zum weit verbreiteten Robot Operating System (ROS) und ROS2 Software-Framework sowie angepasste oder eigens entwickelte ROS-Treiber und Planungs- und Steuerungs-Komponenten. Selbst der beste Roboter ist ohne eine dazu passende Software nur bedingt hilfreich. Die über Jahre entwickelte FZI MotionPipeline ermöglicht es uns auch herausfordernde und neuartige Anwendungen in kürzester Zeit erfolgreich umzusetzen.

Es stehen außerdem zahlreiche Anwendungsszenarien zur Verfügung, die genutzt werden können, um neue Algorithmen oder Prototypen unter möglichst realistischen Bedingungen in einer sicheren Umgebung zu testen und weiterzuentwickeln.

Vorhandene Robotik-Hardware Vor-Ort und im Einsatz:

Manipulatoren

  • Leichtbaurobotern von Universal Robot, FRANKA, Pilz, Doosan, Pilz, Schunk
  • Industrie Roboter von Kuka, Fanuc

Mobile Plattformen

  • Radgetriebene Plattformen mit verschiedenen Antriebsarten
  • Plattformen mit Manipulatoren
  • Laufroboter (LAURON, ANYmal)

Greifer

  • 2-, 3-, 5-Finger Greifer
  • Backengreifer mit Kraftsensorik
  • MRK Greifer
  • Sauggreifer

Sonstiges

  • Motion Capturing Systeme
  • Sensorsysteme 1-Zeile / Mehrzeilen LiDaR
  • Stereokamerasysteme
  • Flugdrohnen inkl. Anbauten
  • 3D-Drucker (FFF / FDM / SLA)

Neugierig geworden? In diesem Video sehen Sie fast alle Roboter in Aktion