FZI Living Lab Service Robotics

Forschungsthemen im FZI Living Lab Service Robotics

Im FZI Living Lab Service Robotics liegt der Fokus unserer Forschung auf folgenden Themen:

  • Entwicklung innovativer Service-Robotik Lösungen für herausfordernde, kraftbasierte Montage-, Füge- und Handhabungsaufgaben auch für die wissenschaftliche, sichere Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK)
  • Schnelle, kollisionsfreie Bahnplanung für mehrachsige Roboterarme (Universal Robots, Franka EMIKA, Doosan,KUKA, Fanuc,...) und mobile Plattformen (Clearpath, MiR, fetch, KUKA,...) z.B. mittels hochparalleler GPU-Algorithmen
  • Entwicklung von Softwaretreibern und Integration von Sensor- und Aktorsystemen wie z.B. ROS, ROS2 Unterstützung für UR-5, UR-10, Schunk LWA 4P, Fanuc, ...
  • Autonome Navigationslösungen sowie Kartierung (SLAM) für den Einsatz von Fahrerlosen-Transport-Systemen (FTS) und mobilen Service-Robotern
  • Modellbasierte Greif-Planungssysteme für Industrie-Parallelgreifer bis hin zu anthropomorphen 5-Finger Hände (z.B. Schunk SVH)
  • Reaktive, verhaltensbasierte Steuerungskonzepte für autonome Robotersysteme
  • Echtzeit-Sensorverarbeitung und umfassende 2D/3D-Umweltmodellierungen
  • Design, Konstruktion und Aufbau intelligenter mechatronischer Systeme und Prototypen
     
Oops, an error occurred! Code: 202005291641339b04c8bf