Entwicklung von Konzepten und Methoden für intelligente Parkhausmanagementsysteme

Bachelorarbeit, Hilfskraftstelle, Masterarbeit

Themen-Schwerpunkt: Automation und Robotik, Mobilität, Sichere und intelligente Fahrzeuge
Studiengänge: Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau

Umfeld

Rund um die (Weiter-)Entwicklung von Konzepten und Methoden für intelligente Parkhausmanagementsysteme bietet das FZI vielfältige Aufgaben und Herausforderungen. Dabei liegt
der Fokus auf der Kommunikation und Koordinaten autonomer Fahrzeuge verschiedenster Automatisierungsgrade. Es werden Aufgaben von der Kartenerstellung über die Sensordatenverarbeitung
bis zur Planung vergeben.

Aufgaben

Im Rahmen des Projektes fallen sehr vielfältige Aufgaben an. Diese umfassen die Bereiche:

  • Koordination von Fahrzeugen, Manöver- und Trajektorienplanung
  • Entwicklung von Sensorkonzepten
  • Fusion und Verarbeitung von Sensordaten
  • Integration und Tests auf unseren Versuchsträgern
  • Simulation (Umwelt, Fussgänger, Fahrzeugverhalten)
  • Treiber- und Applikationsentwicklung für Virtual- und Augmented-Reality-Brillen (Oculus, Vive, …)

Die Aufgaben können den Interessen entsprechend angepasst werden.

Wir bieten

  • Ein interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Anwendern
  • Eine wirtschafts-/industrienahe Arbeitsumgebung und -organisation
  • Die Chance verschiedenste Aspekte des autonomen Fahrens kennen zu lernen
  • Eine angenehme Arbeitsatmosphäre in unmittelbarer Nähe des Campus Süd
  • Konstruktive Zusammenarbeit
  • Studentenfreundliche flexible Arbeitszeiten

Wir erwarten

  • Kenntnisse in C++
  • Selbständiges Denken und Arbeiten
  • Grundkenntnisse oder schnelle Einarbeitung in ROS und Gazebo
  • Sehr gute Deutsch- oder Englischkenntnisse
  • Motivation und Engagement (Langfristiges Engagement wird bevorzugt)

Bewerbung

Bitte legen Sie Ihrem Anschreiben folgende Unterlagen bei:

  • aktueller Notenauszug
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Immatrikulationsbescheinigung

Weitere Informationen

  • Start: ab sofort
  • Bei Interesse E-Mail an Philipp Schörner (schoerner@fzi.de)